Information zum Marktstammdatenregister

Information zum Marktstammdatenregister

Nach Mitteilung der Bundenetzagentur ist es nun soweit: Das neue Webportal MaStR sog. Marktstammdatenregister ist seit 31.01.2019 online.

Markt-was? Marktstammdatenregister kurz auch MaStR genannt! Aber was genau ist das überhaupt und was bedeutet es nun für mich als Betreiber einer Photovoltaikanlage?

Marktstammdatenregister

Das Marktstammdatenregister kurz MaStR ist unter anderem ein Webportal zur Anmeldung von Photovoltaikanlagen bei der Bundesnetzagentur.

Bisher erfolgte die Anmeldung bei der Bundesnetzagentur über Plattformen wie das PV-Meldeportal und das Anlagenregister. Diese Portale wurden nun durch das Markstammdatenregister ersetzt und abgelöst.

Gesetzliche Grundlage

Die gesetzliche Grundlage hierfür ist die sog. Marktstammdatenregister-verordnung und stammt bereits aus dem Jahr 2017. Ursprünglich war der Start des neuen Webportals MaStR bereits für Juli 2017 geplant, wurde jedoch mehrfach verschoben.

Damit ändert sich für Anlagenbetreiber, aber auch für Stromlieferanten und andere Teilnehmer des Energiemarktes (Strom- und Gasmarkt) einiges.

Im Folgenden konzentrieren wir uns auf die für Betreiber von Photovoltaikanlagen relevanten Aspekte und daraus folgenden Pflichten.

undraw_business_deal_cpi9-1 Information zum Marktstammdatenregister

1.    Registrierung von neuen Photovoltaik-Anlagen

Jede neue, mit dem öffentlichen Netz gekoppelte, Photovoltaikanlage muss ab dem 31.01.2019 im neuen Marktstammdatenregister gemeldet werden.

Als Meldefrist gilt 1 Monat nach Inbetriebnahme. Daher empfehlen wir bei EEGSolar am besten noch vor Montage frühzeitig der Meldepflicht nachzukommen.

Nämlich im Falle einer Verspätung oder Nichtmeldung, drohen Bußgelder und diese richten sich gegen den Anlagenbetreiber.

Auch ist zu beachten, dass von nun an sogar Balkonanlage der Meldepflicht unterliegen – auch wenn es sich nur um ein einzelnes Modul handelt.

undraw_growth_analytics_8btt Information zum Marktstammdatenregister

2.    Anmeldung von Batteriespeichern

Neben der Registrierung einer Photovoltaikanlage muss auch jeder netzgekoppelte Batteriespeicher separat im Marktstammdatenregister angemeldet werden.

Die Frist beträgt hierbei ebenfalls 1 Monat nach Inbetriebnahme.

undraw_schedule_pnbk-2 Information zum Marktstammdatenregister

3.    Anmeldung von Bestandsanlagen

Die neue Marktstammdatenregisterverordnung verpflichtet nun auch Betreiber einer Bestandsanlage dazu Ihre Anlage ins Marktstammdatenregister zu übertragen. Denn aus Datenschutzgründen sei es laut Aussage der Bundesnetzagentur nicht möglich die bereits gemeldeten Bestandsanlagen aus dem PV-Meldeportal automatisiert zu übertragen.

Daher ist von nun an jeder Anlagenbetreiber selbst in der Pflicht. Dies führt verständlicherweise für viel Unverständnis auf Seiten der Stromerzeuger.

Immerhin räumt die Bundesnetzagentur Betreibern einer Bestandsanlage im Gegensatz zu Neuanlagen eine Nachmeldefrist von bis zu 24 Monaten ein. Dementsprechend sollten Sie als Betreiber einer Bestandsanlage diese bis spätestens Ende Januar 2021 über das MaStR Webportal registriert haben.

undraw_server_status_5pbv-1 Information zum Marktstammdatenregister

4.    Registrierung von bestehenden Stromspeichern

Bei Stromspeicher, die ab dem 1. August 2014 in Betrieb genommen worden sind, gilt, wie bei bestehenden Photovoltaikanlagen, ebenfalls eine Nachmeldefrist von 24 Monaten.

undraw_business_plan_5i9d Information zum Marktstammdatenregister

5.    Registrierung von geplanten und/oder genehmigten Anlagen

Auch geplante Anlagen lassen sich bereits im Marktstammdatenregister erfassen. Hierbei müssen bei der Registrierung lediglich einige Felder offengelassen werden.

Anders verhält es sich bei geplanten Freiflächenanlagen, diese sind ab sofort meldepflichtig.

undraw_working_remotely_jh40 Information zum Marktstammdatenregister

6.    Weitere Folgen der Marktstammdatenregister-verordnung (MaStRV)

Das Marktstammdatenregister fordert nicht nur die Meldung von Solaranlagen. Ebenso müssen sich Strom- und Gaslieferanten, Netzbetreiber und viele andere melden. Darüber hinaus sind Mittel- oder unmittelbar Netzgekoppelte BKHWs und auch Notstromaggregate meldepflichtig.

Falls Sie hier von betroffen sind und dazu Fragen haben sollte, können Sie sich natürlich jederzeit gerne mit uns in Verbindung setzen. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Zusammenfassung

Wir fassen nochmal zusammen: Aus der Marktstammdatenregisterverordnung ergibt sich mit sofortiger Wirkung eine Meldepflicht für Betreiber einer Photovoltaikanlage.
Bei Neuanlagen beträgt die Meldefrist 1 Monate nach Inbetriebnahme. Hingegen räumt die Bundesnetzagentur Betreibern von Bestandsanlagen eine Nachmeldefrist von bis zu 24 Monaten ein. Betreiber eines Stromspeichers sind ebenfalls betroffen. Diese müssen bestehende Stromspeicher, die ab dem 1. August 2014 in Betrieb genommen wurde, separat zur Photovoltaikanlage registrieren.
Außerdem ist zu beachten, dass von nun auch netzgekoppelte Block-Heiz-Kraftwerke sowie Notstromaggregate meldepflichtig sind.
undraw_taking_notes_tjaf-1 Information zum Marktstammdatenregister

Doch wie funktioniert die Registrierung im Marktstammdatenregister eigentlich?

Die Registrierung im Webportal MaStR erfolgt mit Hilfe eines Online-Einrichtungsassistenten. Neben der Anmeldung von Marktakteuren, Einheiten und EEG-Anlagen können Benutzer angelegt und verantwortliche Benutzer für Marktakteure festgelegt werden.

Die Registrierung erfolgt prinzipiell in 4 Schritten:

  1. Erstellen eines MaStR-Kontos
  2. Erfassung der Stammdaten
  3. Registrierung eines oder mehrerer Marktakteure zur Wahrnehmung der verschiedenen Marktfunktionen
  4. Registrierung der Anlage(n) / Einheiten

Als Anlagenbetreiber müssen Sie nach Erstellung eines MaStR-Benutzerkontos und der Registrierung als Marktakteur zusätzlich Ihre Anlage registrieren. Hierbei werden hauptsächlich technische Daten der Anlage abgefragt.

Tipp: Die Datenblätter der meisten Produkte und Komponenten können Sie bequem auf unsere Homepage unter der jeweiligen Produktseite abrufen und downloaden. (https://eegsolar.de/produkte/)

Falls Sie bei der Registrierung Hilfe benötigen oder nicht weiterkommen sollten, können Sie sich jederzeit gerne mit uns in Verbindung setzen. Wir sind Ihnen gerne behilflich!

Sonnige Grüße und einen hohen Wirkungsgrad!

Weiterführende Links
Webportal MaStR
Meldeformular „Batteriespeicher“
FAQ der Bundesnetzagentur zum Marktstammdatenregister
Offizielle Hilfeseite des MaStR